Systemisch kompakt


Der Klient als Profi

human-65924_1280

Systemisches Coaching.

Systemisch gesehen ist der Klient immer Teil eines Systems. Systemisches Coaching bedeutet die Stärken der Ressourcen und den Blick auf die Kompetenzen des zu beratenden Klientensystems zu beleuchten. Im Fokus stehen die Kommunikation und das Verhalten des Klienten innerhalb seines Umfeldes. Das Besondere an dieser Methode ist, dass man sich nicht nur auf den Klienten konzentriert, sondern dessen Wirkungsfeld analysiert und die Wechselbeziehungen beleuchtet. Solche Systeme umfassen nicht nur den Klienten und sein prägendes Personenumfeld, wie seine Herkunftsfamilie, die derzeitige Partnerschaft, die Mitarbeiter, seine Kollegen oder auch seine Vorgesetzten, sondern auch dessen subjektive Deutungsmuster, ausgesprochene und nicht ausgesprochene Regeln, sich wiederholende Verhaltensmuster, die Umwelt des Klientensystems und seine bisherige Erfahrung. So sieht die systemische Beratung in jedem Individuum auch einen „Symptomträger“ des Systems und berücksichtigt damit, dass die Herausforderung, der sich der Klient stellen muss, nicht dessen ureigene und für sich gesondert zu betrachtende Problematik sein muss.

Die systemische Methode.

Die systemische Methode zeichnet sich dadurch aus, dass die Beziehungen zwischen den Mitgliedern eines Systems, sei es innerhalb der Familie einer Gruppe, oder eines beruflichen Teams offen dargelegt, Konflikte geklärt und mögliche Verkettungen gelöst werden. Der Klient öffnet seinen Blick für seine Haltung und nimmt die unterschiedlichen Möglichkeiten innerhalb seiner Kommunikation und seines Verhaltens wahr. Innerhalb dieses Prozesses arbeiten Coach und Klient lösungs- und ressourcenorientiert. Mit Hilfe diverser Methoden hat der Klient die Möglichkeit den Blickwinkel, seine Interpretation zu wechseln, neue Erkenntnisse zu erlangen, sich selbst die Erlaubnis zu geben andere Entscheidungen zu treffen oder auch Probleme als Ressource und damit als mögliche Lösung zu erkennen. Ziel ist es die Perspektive zu wechseln, angelerntes Verhalten langfristig zu verändern, oder sich von den Erwartungen anderer unabhängig zu machen und authentisch seinen Wünschen und Bedürfnissen in zukünftigen Interaktionen nachzugehen.

Systemisch gesehen ist der Klient der Experte für seine Probleme und Lösungen.

Der Coach ist der Experte für den Weg zum Finden neuer Konzepte oder Lebensentwürfe. Der Berater unterstützt den Klienten dabei, einzigartige passende Lösungen zu finden, sich den individuellen Bedürfnissen entsprechend optimal im System zurechtzufinden und noch konstruktiver zu wirken– und damit oft auch positive Entwicklungen in seinem Umfeld, in seinem System zu begünstigen.